Technische Details

Verglasung von Wintergärten

Für einen klassischen Warmwintergarten für einem Ug von 1,1 W(m²k), werden für die Überkopfverglasung in der Regel 31mm starke VSG Doppelverglaste Isolierscheiben verwendet.
Bei Systemen nach EnEV mit einem Ug von 0,7 W(m²k) kommen 42mm starke VSG Dreifachverglaste Isolierglasscheiben zum Einsatz. Zum Befestigen der Glasscheiben bei Wintergartendächern gibt es verschiedene Möglichkeiten des Aufbaues. Bei den in den letzten beiden Jahrzehnten insbesondere bezüglich der thermischen Trennung optimierten Aluminium-, Stahl- und Kunststoff-Wintergartensystemen ist die Glashalterung integraler Bestandteil der tragenden Sparren, Wandanschlüsse und Traufen-Trägerprofile. Bei Holzwintergärten werden heute meist Alu-Auflageprofile oder Kunststoff-Thermoauflageprofile eingesetzt. Diese Verglasungsprofile sind als komplette Systeme erhältlich, dienen neben der Glashalterung dem Wetterschutz der Holzkonstruktion. Eine weitere Variante für die Glasauflagen sind selbstklebende Vollgummi Auflagen (EPDM) mit Rillen. Diese sind in verschiedenen Breiten und Stärken erhältlich. Sie werden auf die Holz-Unterkonstruktion aufgesetzt und sind einfach zu verarbeiten. Hierbei gibt es auch Systeme, die die kalte Außenseite von der warmen Innenseite des Wintergartens thermisch trennen können.
Für die Verglasung der Seitenwände werden meist fertig verglaste Fenster, Fenstertüren, Schiebe- und Faltanlagen aus dafür spezialisierter Produktion eingesetzt. Die Verglasung der Seitenwände erfolgt in der Regel mit 24mm starken, doppelverglasten Isolierglasscheiben für Warmwintergärten, und 38mm starke dreifachverglaste Isolierglasscheiben für die Wintergärten Nach EnEV . Es werden aber auch handwerklich gefertigte oder aus der großtechnischen Produktion stammende Pfosten-Riegelkonstruktionen mit den zu diesen Systemen gehörenden Glashalterungen eingesetzt.

Verglasung von Terrassendächer

Bei der Verglasung von nicht thermisch getrennten Terrassendächer verwenden wir bei der Überkopfverglasung 8mm starkes Verbundsicherheitsglas (VSG).
Für die Verglasung der Seitenelemente werden in der Regel 10mm starke Einscheibensicherheitsgläser verwendet. Die Befestigung der Glasscheiben erfolgt mit verschraubten Abdeckprofile, welche eine zusätzliche Gummidichtung zur Abdichtung besitzen.

Übersicht der Rinnentypen bei Kaltdachsystemen/Terrassendächer

Standard Rinnenausführung bei Kaltdachsystemen bis 4,00m  x 4,00m.

Hier besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Stahlverstärkung, um eine erhöhte Aussteifung des Daches zu erreichen.

 

Mega-Rinnen, Ausführung bei Kaltdachsystemen über 4,00m  x 4,00m

Hier besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Stahlverstärkung, um eine erhöhte Aussteifung des Daches, bei großen Spannweiten zu erreichen.

 

Querschnitt der Sparren bei Kaltdachsystemen.

Standard Sparrenausführung bei Kaltdachsysteme, bis 4,00m Bautiefe.

Zusätzlich besteht hier die Möglichkeit eine Stahlverstärkung im unteren Bereich des Sparrens einzubringen, um entsprechend große Bautiefen zu realisieren.